Toskana Nachnachlese

Jetzt ist er vorbei, mein Traumsommer mit Traumwetter mit meinem Traumauto und meinem Traumurlaub.

Der Gitarrenworkshop mit Kosho in der Toskana war das Beste, was mir durch Facebook je untergejubelt wurde. Ich muss sagen, ich hab es mir richtig gut gehen lassen. Und der Workshop wirkt nach:

Auftritt zum 72. Geburtstag meines Nachbarn Michael

Ich habe eine tolle Nachbarschaft. In der Coronazeit ist das mehr als deutlich geworden. Alle Feste wurden aufgrund der Kontaktbeschränkungen und der Mindestabstandregeln im Freien gefeiert und wir rückten trotzdem nochmal mehr zusammen. Welch schöner Widerspruch. Herzerwärmend auch die Feuerstelle:

Stuhlbeine, Bretter und Äste wärmten uns an der Feuerstelle, die Niklas mitbrachte

Alle Nachbarn bringen sich irgendwie ein… Jeder bringt etwas mit, wie Essen, Trinken oder auch Restholz – wie früher in der „schlechten“ Zeit. Doch auch heute zeigt sich, dass in der Not die Menschen ihre Nächstenliebe offen zeigen und dankbar sind – auch für die einfachen Dinge des Lebens. Der Zusammenhalt war von Anbeginn des Lockdowns im März ganz offensichtlich. Für die (nicht nur älteren) Nachbarn einkaufen oder am 22. März mit mir gemeinsam musizieren. Ich war dem deutschlandweiten Aufruf gefolgt, das Lied „An die Freude“ aus dem Fenster heraus zu spielen. Mit Gesang, Gitarre und Trommel haben meine Nachbarn direkt mitgemacht.

Meine Bühne im Schlafzimmer

Gleich zu Ostern gab es das nächste open Air Nachbarschaftsevent, bei dem ich zum österlichen Zuprosten aufgerufen und musikalisch unterhalten habe.

Osterunterhaltung für die besten Nachbarn der Welt

Und es riss nicht ab: mit Muttertag und Vatertag wurde alles gemeinsam gefeiert…

Muttertag… mit förmlicher Einladung an ALLE❤
Christi Himmelfahrt war es sehr warm und auch schön…

Na ja und jetzt: Die Gitarre darf mit in mein Repertoire einziehen und ich habe Grund zu üben. Nach What’s up und Hallelujah werde ich You’ve got a friend dazunehmen. Alles ganz locker und easy und so, wie es mir Spaß macht.

Der Herbst ist in der Pfalz auch schon gut angekommen.

Parkinsel Ludwigshafen
Weinberge in Weyher Südpfalz
Dorfbrunnen Pfanne in Hainfeld

Und auch jetzt lasse ich es mir gut gehen bei Weinbergswanderungen oder Spaziergängen auf der Parkinsel am Rhein entlang. Die Herbstdekoration konnte ich für mein schönes zu Hause auch gleich mitnehmen. Die Natur birgt sooo viele Schätze. Ich sammle sie einfach ein😀.

Äpfel von der Streuobstwiese

Ich lebe definitiv im Paradies und bin froh, dass mich die Coronakrise nicht aus dem Tritt bringt. Ich freue mich auf den Winter und auf alles was kommt. Mit der lieben Nachbarschaft, meinen besten Freundinnen und der Feuerstelle von Niklas bleibt mein Herz weit offen, warm und glücklich!

Veröffentlicht von Katharina Palatina

Ich bin an Vielem interessiert und schreibe über mein Leben, meine Musik und über alles, was mir so in den Sinn kommt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: