Gewitterwolken

Gewitterwolken im Anmarsch

Heute macht die Sonne offenbar Pause. Das muss ja auch mal sein. Zumindest kurzzeitig! Das hält mich jedoch nicht vom Frühschwimmen ab. Kurz nach 7 Uhr ziehe ich meine Bahnen. Bin jetzt schon sehr gespannt, was der Tag bringen wird.

Rettungsschwimmerin

Alleine und nur in Gesellschaft des Saugroboters zog ich meine Bahnen. Dabei rettete ich jede Menge Getier wie Käfer und Falter, die sich zappelnd an der Wasseroberfläche tummelten. Rettungsschwimmen könnte meine neue Leidenschaft werden🧐.

Nach dem Frühstück geht es los mit rhythmischen und gymnastischen schweißtreibenden Übungen. Das bringt den Kreislauf auf Touren und ist auch ein Training, das essentiell für alle Musiker ist. Gelacht wird dabei auch, so dass die Lachmuskeln auch was davon haben😂.

Ohrwurm

Heute haben wir intensiv Riders on the Storm in allen Grifflagen geübt. Meine Fingerkuppen schmerzen🤪.

Toll und leicht verständlich erklärt👍

Und dann kam das Unwetter. Es war so heftig, dass die Albergo fast unter Wasser stand. Der Regen drückte sich durch Fenster und Türschlitze… das war herrlich aufregend und dauerte glücklicherweise nur kurz an. Wir konnten nach einer kurzen Pause weiterarbeiten🎸😃.

Nach intensiven Griffvariationsübungen (oh das Wort wäre etwas für das Galgenmännchenspiel🤪) gehen wir in die wohlverdiente Mittagspause und der Himmel hellt sich auch schon wieder auf😎!

Während das Wetter langsam wieder besser wirde, streifte ich übers Gelände. Da gab es heute Nachmittag allerlei zu entdecken, auf dem Areal der Albergo. Tiere, Pflanzen Sensationen:

Yoga? Pilates?
Eidechsen gibt es überall
Schnecke😋

Kosho ist unermüdlich in seinem Unterrichtswillen. Auch Francesca an der Rezeption sitzend erhielt heute eine Lektion. Kosho erklärte ihr die relevanten Griffe und Tonarten für unseren Song im Schnelldurchlauf mit Maske🙄. Und dann geht es mit den Kursteilnehmern weiter. Riders on the storm – kein Song könnte heute passender sein. Der aufkeimende Sonnentag wurde durch weitere Gewitterwolken wieder zurückgedrängt. Das Gewitter ist noch nicht komplett ausgestanden🤔

Unterricht an der Rezeption

Nach Kursende ist immer noch etwas Luft bis es das leckere Abendessen gibt. Nachdem ich meine Gitarrenübungen absolvierte, gönnte ich mir und den am Swimmingpool cocktailschlürfenden Gitarreros eine Saxophonstunde mit dem Besten aus meinem Soloprogramm. Die fürstliche Entlohnung in Form eines Apérol vom Chefgitarristen persönlich war mir sicher. Über diesen und auch über das Lob von Kosho, das er zu meinem Saxophonspiel abgab, war ich glücklich😃.

Repertoire üben….
Gegrilltes Fleisch an Salat mit Käse

Das Abendessen war wie die vorangegangenen Tage wieder sehr besonders. Satt und zufrieden sind wir heute ohne Session direkt ins Bett, um dem morgigen Tag energiegeladen entgegenzusehen. Gute Nacht!

Veröffentlicht von Katharina Palatina

Ich bin an Vielem interessiert und schreibe über mein Leben, meine Musik und über alles, was mir so in den Sinn kommt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: