Der erste Kurstag – eine Herausforderung ­čžÉ

Die Nacht war kurz und gl├╝cklicherweise nicht so hei├č, wie ich bef├╝rchtet hatte. Klimaanlage gibt es keine, daf├╝r steht ein gro├čer Standventilator im Zimmer. Das beruhigt. Auf dem H├╝gel wehte in den Abendstunden ein gn├Ądiger Wind, der angenehm die Temperatur senkte. Dank Fliegenschutzgitter konnte ich bei offenem Fenster diese Nacht gut schlafen…

Am fr├╝hen Morgen erwarteten mich eine herrliche Aussicht und ein leerer Swimmingpool. Unbezahlbar – diese Ruhe und Abgeschiedenheit!

Das coronagerechte Fr├╝hst├╝cksbuffet lie├č keine W├╝nsche offen. ├ťberhaupt: Die Italiener haben ├╝berall gute Vorkehrungen getroffen. Maskentragen ist in den R├Ąumen selbstverst├Ąndlich. Auch wir als kleine Gruppe tragen Masken, wenn wir in geschlossenen R├Ąumen sind. Durch die M├Âglichkeiten im Freien zu essen und sich unter Dach und Pergola im Schatten aufzuhalten, ist das alles kein Problem.

Um 9.30 Uhr schl├Ągt die Stunde der Wahrheit. Ist der Kurs ├╝berhaupt was f├╝r mich? Ich hatte noch nie Gitarrenunterricht. Alles selbst beigebrachtes Geschrammel, Lagerfeuermusik…

Alles ist gut gelaufen. Ich habe mich gut geschlagen. Der Kosho macht das sehr locker und mit Freude und Geduld, so dass jeder was lernen kann. Um 18 Uhr war dann nach einem anstrengenden und intensiven Tag erstmal Feierabend.

Feierabendmusik zur Entspannung

Und nach einer Runde Schwimmen freue ich mich auf das 4-g├Ąngige Abendessen­čśő.

Oooh wie sch├Ân… w├Ąhrend ich schon im Bett liege, jammen die Gitarristen unter meinem Schlafzimmerfenster. Das war doch anstrengend und bei der Hitze f├╝r mich als Saxophonistin unter Gitarristen, die alle mehrj├Ąhrige Spielerfahrung haben auch erm├╝dend und eine Herausforderung insgesamt.

Das Essen war wieder exquisit und abwechslungsreich. Nach 2 Stunden Genuss unter freiem Himmel bin ich dankbar, dass ich diese Musikreise spontan gebucht habe. Ich lausche den Kl├Ąngen und schlafe selig ein.

Ver├Âffentlicht von Katharina Palatina

Ich bin an Vielem interessiert und schreibe ├╝ber mein Leben, meine Musik und ├╝ber alles, was mir so in den Sinn kommt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gef├Ąllt das: